Gästebuch

Kommentare: 65
  • #65

    Stefan Geißler (Sonntag, 16 Juli 2017 12:44)

    Hallo Orga Team. Freue mich sehr über mein Losglück für den kleinen KoBoLT. Mir fehlt noch ein Gps Track der Strecke. Gibt es den und wenn ja, wo. Bisher habe ich nur die einzelnen Karten und Höhenprofile gefunden.

  • #64

    Oliver Schell (Montag, 10 Juli 2017 17:47)

    Hey, bestes Orgateam der Welt!
    Danke für die Einladung. Endlich bekommt das Training wieder einen Sinn :-). Noch noch 4,5 Monate um fit zu werden - ich freu mich drauf!!!

  • #63

    M&W.Braun (Dienstag, 13 Dezember 2016 09:12)

    Ein ganz herzliches Dankeschön an das Dreigestirn Helmuth, Michael und Stefan, an die freundlichen, hilfsbereiten Helfer an den Verpflegungspunkten, an den Busfahrer, last but not least an die Rockband und an alle die zum besten Gelingen dieser klasse Laufveranstaltung beigetragen haben.

    Bleibt gesund und munter und dann sehen wir uns hoffentlich in 2017!
    Marion und Wolfgang

  • #62

    Karen (Dienstag, 13 Dezember 2016 09:05)

    Danke! für den schönen Lauf und das unbeschreiblich schöne Erlebnis des Rheintals bei Nacht :-)
    Vielen Dank an alle Helfer/innen, die in der Kälte der Nacht ausharren und an das Orga-Team.
    Ich wünsche Euch noch eine schöne Jahresendzeit und denke fest, daß wir uns 2017 wiedersehen :-)
    Liebe Grüße,
    Karen

  • #61

    hunstrailer (Montag, 12 Dezember 2016 16:28)

    Vielen Dank für den rundum stimmigen Lauf und die nette Betreuung.Es hat riesen Spaß gemacht vom Anfang bis Schluß auch wenn ich mich gefühlte 10mal verlaufen hab.Um so besser das Ergebniss.

    p.s. Auch die Suppen waren lecker und die Brötchen am morgen erst.

    mfg hunstrailer


  • #60

    Dr. Andreas Leischker (Montag, 12 Dezember 2016 14:51)

    Vielen Dank an das Orga-Team und die Helfer für die hervorragende Organisation. Die Betreuung am Start, an den VPs und im Zielbereich war klasse. Ich werde mich auf jeden Fall wieder für nächstes Jahr bewerben

  • #59

    Fadir (Freitag, 25 November 2016 17:16)

    Betreunngsbehörde und Betreuer/innen will keiner

  • #58

    Peter Müller (Montag, 25 April 2016 15:33)

    Danke für eure Seite!
    __
    p.mueller1984@gmx.de
    http://hohestieg.selfhost.eu/notforhumans.html

  • #57

    Michael Eßer (Donnerstag, 31 März 2016 12:04)

    Hallo Oliver,

    ich habe es korrigiert......tatsächlich gibt es schon 3 Zieleinläufe von Dir. ;-)

    VG
    Michael

  • #56

    Oliver Schell (Dienstag, 29 März 2016 18:58)

    Hallo zusammen,

    auf Eurer Liste der bisherigen Teilnahmen fehlt mindestens bei mir ein Lauf...

  • #55

    Marion B. (Dienstag, 08 Dezember 2015 14:47)

    Hallo Michael, Stefan, Helmut und an alle die mit geholfen haben,
    da habt ihr eine grandiose Streckenführung, den Rheinsteig, zu einem genialen Lauferlebnis gemacht, welches von dem Läufer einiges abverlangt. Über viele Stunden bedeutet dies erhöhte Wachsamkeit, was die Suche nach den Wegweisern betrifft und äußerste Konzentration auf den Untergrund. Kleinste Unachtsamkeiten wurden durch zusätzliche km oder Stürze geahndet.
    Die drei Verpflegungspunkte boten alles, was das Läuferherz, bzw. der Läufermagen begehrte.
    Vielen Dank an die Helfer, die stundenlang an den VP´s ausharrten und die uns bestens versorgt haben.
    Danke euch allen, die ihr zum Gelingen dieses Lauferlebnis beigetragen habt.

    Bis hoffentlich im nächsten Jahr
    Marion

  • #54

    Oliver (Montag, 07 Dezember 2015 10:24)

    Hallo Kobolt-Team,
    besten Dank für die tolle Nacht im Siebengebirge. Von der Busfahrt bit zur heißen Suppe an den VP war wieder alles top organisiert und daher einfach nur super.

    Danke
    Oliver

  • #53

    Michael (Mittwoch, 07 Oktober 2015 13:37)

    Hello Flemming,

    sorry, but kleiner KoboLT and KoBoLT closed 2015.

    Regards
    Michael

  • #52

    Flemming Andersson (Samstag, 29 August 2015 20:24)

    Hello! I hope it's ok to write in english :-)

    Can anyone tell me if it is still possible to enrol for the Kleiner-Kobolt on the 5th of december 2015?

    And this is still a 3 point qualifying race for the UTMB?

    Kind regards

    Flemming Andersson
    Kenneth Pedersen
    Denmark
    Flemmingandersson00@gmail.com

  • #51

    Michael (Montag, 09 März 2015 07:20)

    Hallo Patrick,

    dann fülle bitte einfach die "Anmeldung zur Einladung" aus, damit Du in den Kreis der
    Interessenten für die 6. Auflage 2015 kommst.

    Viele Grüße
    Michael
    Team KoboLT

  • #50

    Patrick Balkow (Sonntag, 08 März 2015 19:42)

    Mahlzeit ihr Ultras... bin den kleinen Koboldt zwar YF noch nicht gelaufen. ..aber ich brenne darauf diese Herausforderung zu meistern

  • #49

    Klaus Neufend (Freitag, 12 Dezember 2014 01:56)

    Es passt einfach alles und ist immer ein läuferisch wunderschöner Jahresausklang unter Freunden.
    Danke Euch dafür!!!!!!!!
    Klaus

  • #48

    Simon Heyne (Dienstag, 25 November 2014)

    Danke Michael, Stefan undAndreas.
    Natürlich auch einen herzlichen Dank an alle helfende Hände an den Versorgungsstationen.
    Gerne schließe ich mich allen vor mir an.
    Ein tolles, supernettes Team und ein Lauf der trotz brennender Oberschenkel gerne wiederholt werden möchte.
    Ich wünsche euch allen einen guten Jahresausklang und hoffe das Glück zu haben euch im November 2015 wieder zu treffen.

    Liebe Grüße, Simon

  • #47

    Guido Kreuzberg (Dienstag, 25 November 2014 12:36)

    Hallo liebes Orga Team, VIELEN VIELEN DANK für die KLASSE & KRASSE VERANSTALTUNG!!! Perfekte Organisation, tolle Strecke, nette Helfer und tolle Teilnehmer/innen! Nur die Schafe standen im Weg.... ;-)
    Bis bald!
    Gruß Guido

  • #46

    Thomas Hölzer (Montag, 24 November 2014 18:50)

    Hallo Michael, Stefan und Andreas,
    ich möchte euch auch meinen Dank aussprechen. Ihr habt ein super tolles Event geschaffen in einer absolut einmaligen Atmosphäre (sowohl von der Location - Strecke als solche, als auch von euch als Organisatoren). Ein Abenteuer in unserem meist doch so verplanten und durchstrukturierten Alltag (ich werde bestimmt noch einige Nächte von dem kleinen blauen Zeichen träumen *lol*).
    Ein ganz großes Lob auch an die vielen Helfer, welche einem quasi die Wünsche von den Lippen ablasen.
    Einfach alles nur "GEIL "
    Vielen Dank
    Gruß
    Tom

  • #45

    Michael (Team KoBoLT) (Montag, 24 November 2014 12:23)

    Hallo Tobi,

    vielen Dank für Dein Lob für unsere Helfer und die Veranstaltung. Es freut uns, das es Dir gefallen hat.
    Dies motiviert ungemein auch so weiter zu machen!!

    Viele Grüße
    Michael

  • #44

    Michael (Team KoBoLT) (Montag, 24 November 2014 12:16)

    Hallo Stefan (Jung),

    bitte eine email an info@kleiner-kobolt.de oder direkt hier auf der Homepage unter "Anmeldung zur Einladung"!!
    Danke!!!

    Viele Grüße
    Michael

  • #43

    Tobias Krumm (Montag, 24 November 2014 09:21)

    Hallo und Danke an Michael, Stefan, Andreas und auch besonders an alle Helfer,

    ich moechte mich hiermit nochmal besonders fuer Euer Engagement und die herzliche Atmosphaere bedanken. Der KoBoLT war und ist ein wirklich besonderes Erlebnis und gehoert fuer mich zu einem der schoensten Events an denen ich bisher teilgenommen habe....auch wenn meine Beine heute was anderes sagen wuerden ;-)! Nochmals DANKE und macht weiter so!

    Beste Gruesse

    Tobi

  • #42

    Stefan Jung (Sonntag, 23 November 2014 19:37)

    Glückwunsch zur Orga vom KoBolT 2014, nach meiner Teilnahme im Jahr 2013 würde ich gerne 2015 wieder teilnehmen. Reicht das um auf die 2015 Intressenten Liste zukommen? Gute Erholung allen 2014 "KoBolt ern" Und dem Orga Team

  • #41

    Michael (Team KoBoLT) (Dienstag, 11 November 2014 12:14)

    Hallo Oliver,
    wir werden uns einige Gedanken darüber machen, wie wir im nächsten Jahr die Modalitäten für eine Teilnahme bei kleiner KoBoLT oder KoBoLT gestalten werden.
    Grüße
    Michael

  • #40

    Harry Jansen (Montag, 10 November 2014 15:34)

    Kann und will jemand am Samstagmorgen 22 November mir ein Lift geben von BaseCamp, In der Raste 1, 53129, Bonn nach dem Start (Rheinaustr. 269; Bonn) für den KoBoLT 140k?

  • #39

    Oliver Schell (Sonntag, 09 November 2014 10:48)

    Hallo,
    durch das neue Losverfahren habe ich leider keinen Startplatz bekommen. Daher habe ich mit meinem Laufkumpel den kleinen Kobolt schon am Freitag unter die Füße genommen (die heute entsprechend schmerzen). Aber ohne eine heiße Suppe unterwegs ist das doch halber Kram! Daher würde ich es sehr begrüßen, wenn im nächsten Jahr nicht nur 1/3 der Anmelder laufen dürfen (über Eigenanreise vll. regelbar?) und/oder das Losverfahren wieder abgeschafft und nach Anmeldedatum mitgelaufen wird. Wie auch immer - ich wünsche allen Startern in zwei Wochen gute Füße, wenig Regen und eine helle Lampe :-).

  • #38

    Petra Scheunemann (Dienstag, 26 November 2013 21:57)

    an Michael, Stefan, Andreas und alle Helfer,
    vielen Dank für die hervorragende Organisation und prima Betreuung vor, während und nach dem Lauf!
    Der VP Erpeler Ley dieses Jahr mit beheizter Hütte und frischem Filterkaffe war echt klasse.
    Bei klarer Sicht auf den Rhein und beleuchte Städte und Dörfer war der Lauf durch die Nacht ein tolles Erlebnis.

    herzliche Grüße,
    Petra

  • #37

    Harry Jansen (Dienstag, 26 November 2013 13:18)

    Herzlichen dank dass ich beim 4e kleiner-KoBoLT bei sein durfte.
    Es war für mich eine besondere Erfahrung die ich nicht vergesse und ich hoffe dass nächsten Jahr wieder dabei zu sein.
    Harry Jansen

  • #36

    Mel Zett (Montag, 25 November 2013 17:01)

    DANKE das ihr uns so lieb im Ziel empfangen habt und überhaupt für das was ihr da auf die Beine gestellt habt! Ich bin immer noch völlig geflasht von den Erlebnissen unterwegs...es war toll!

    Mel

  • #35

    Helmuth Weil (Montag, 25 November 2013 15:44)

    Es war ein tolles Laufffest bei euch! Mein zweiter Kleiner Kobolt und wieder wunderschön! Ihr habt von der Orga und von der Betreuung her alles richtig gemacht! Vielen lieben Dank!

    Euer Helmuth!

  • #34

    Rainer Garburg (Montag, 25 November 2013 07:57)

    Auch von mir ein herzliches Dankeschön für die gelungene Organisation dieses Laufes. Alles nachher wieder aufzuräumen und die halbleeren Packungen leer zu essen usw. ist sicher der frustigste Teil der Arbeit, oder?
    Dankbar wäre ich, wenn mir ein kleiner Kobolt den Track schicken könnte, damit ich ihn bei "connect Garmin" hochladen könnte. Mein alter Forerunner hat nur bis knapp 60km gehalten. Bitte an Rainer.Garburg at T-Online.de Danke!!
    Herzliche Grüße, Rainer

  • #33

    Raimund Slabon (Sonntag, 24 November 2013 16:25)

    Liebes Orga-Team!
    Allerbesten Dank für einen perfekt organisierten Lauf, bzw. Läufe! Es war wieder einmal superklasse.
    Besonderen Dank an die vielen Helfer, VP-Besetzungen. - Leider haben wir uns ja nur ein paar Minuten gesehen, aber diese habe ich sehr genossen. Tenor unter uns Läufern war einhellig, dass Ihr sehr zuvorkommend ward. - Danke für das Betüddeln, Bemuttern und Versorgen, auch wenn es am Anfang recht voll an den VPs war, habt ihr Nerven behalten und uns bestens versorgt.
    Ich fand es toll, dass es überall Nudelsuppe gab. - Habe ich an jeder VP genutzt. - Und..... KAFFEE!!
    Gerne sehen wir uns wieder nächstes Jahr, freue mich schon heute darauf!!
    Herzlichst, Raimund Slabon

  • #32

    Helmuth Weil (Mittwoch, 20 November 2013 10:44)

    Ja, ihr Lieben, da sehen wir uns am Wochenende..mein niederländischer Kumpel Jordy, der mal wieder auf den höchsten Berg Hollands zusteuert, den Drachenfels. Sandra, die romantischste und zäheste Ultraläuferin, die ich kenne. Allen tun die Knochen weh, aber Sandra haut der Anblick des nächtlichen beleuchteten Dollendorfs schlichtweg aus dem Laufschuh. Karl, der Hammer überhaupt. Es wird wohl wieder ein Lauffest, Weihnachten ist am 23., 24.11. diesen Jahres! Mein großer Dank vorab gilt der Orga um Michael, Stefan und Andreas! Ich freu mich schon wie Bolle! Auch auf hopfenhaltige Kaltschalen und aufgekratzte Gespräche im Ziel. Vorausgesetz, ich komme da fussläufig an!

    Bis dahin,

    Helmuth "der Alpharüde" Weil

  • #31

    Jordy (Dienstag, 29 Oktober 2013 21:51)

    Gutenabend,

    ich mochte noch ein hotelzimmer fur freitag/samstag haben aber Hotel Florin is nicht mehr? die website ( http://www.hotelbetriebe-bonn.de ) ist immer noch da?? oder habe sie noch ein anderen vorschlag?

    grussen
    Jordy

  • #30

    Mel (Donnerstag, 12 September 2013 22:54)

    Puh, da bin ich aber beruhigt ...4,5 Stunden bis zur ersten VP wären für mich eventuell auch etwas knapp geworden bei meinem ersten Kobolt . Freu mich drauf :-)
    Viele Grüße von der Mel ( Zett ;-) )

  • #29

    Stefan Scherzer (Donnerstag, 18 Juli 2013 16:41)

    Hartmut und Leopold hatten Recht, uns ist bei der Überarbeitung und Neugestaltung des Zeitplans eine falsche Cutoff-Zeit für Rengsdorf in die Ausschreibung gerutscht - sorry! Nach der gestrigen Teamsitzung haben wir jetzt alle wichtigen Zeiten in der Ausschreibung aktualisiert und nach den Vorjahreserfahrungen teilweise angepasst. Für den KoBoLT gilt als Cutoff in Rengsdorf nach wie vor 5:30, also bei Startzeit 11h00 habt ihr bis max. 16h30 Zeit die 1. VP zu erreichen.

    Schöne Grüße
    Stefan

  • #28

    Andreas Spieckermann (Dienstag, 09 Juli 2013 10:55)

    Anmerkung:

    Die CUT-OFFS sind eine bewußte Entscheidung des gesamten ORGA-Teams.

    Andreas Spieckermann, RACE DIRECTOR

  • #27

    Hartmut Lindner (Montag, 08 Juli 2013 12:34)

    Hallo Andreas,
    zum Thema Cutoff hier meine Meinung. Ich habe mir die Durchgangszeiten aus dem Jahr 2011 angesehen. Da wären 7 von den 18 Finishern an dem neuen Limit gescheitert! Ich finde das Argument – „…und die Läufer frische Beine haben“ – nicht richtig. Für mich ist eine möglichst konstante Geschwindigkeit, vom Start bis ins Ziel, entscheidend für eine souveräne Laufplanung. In diesem Sinne werde ich, wie immer, bedächtig angehen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten kann ich den Kobolt in dem vorgegebenen Gesamtrahmen gut laufen. Das 4,5h Limit in Rengsdorf passt da meiner Meinung nach nicht rein.
    Viele Grüße aus Bayreuth, Hartmut.

  • #26

    Andreas Spieckermann (Sonntag, 07 Juli 2013 14:36)

    Hallo Leopold.
    Wir haben uns sehr bewußt für den ersten CUT-OFF entschieden und auch gut darüber nachgedacht.
    Auf Deine Frage,ob der KoBoLT nun ein Elitelauf sei antworten wir mit einem entschiedenen Nein.
    Bitte vergleiche die Finisherlisten der letzten 3 Jahre mit den Durchgangszeiten an der ersten VP!
    Wir -das heißt das gesamte TEAM KOBOLT- werden uns immer voll für unsere Starter einsetzen und versuchen stets nach Kräften, jedem einzelnen das Finishen zu ermöglichen. Wer uns kennt,weiß das und glaubt es uns auch. Bitte bedenke,dass es hell ist beim Start (Orientierung) und die Läufer frische Beine haben.
    Der gesamte Lauf unterliegt einer sensiblen Abstimmung um ihn so auszuführen.
    Ich hoffe auf Dein sportsmännisches Verständnis für unsere Situation und verbleibe mit sportlichem Gruß, AnRDeas 



  • #25

    Leopold Pfoser (Freitag, 05 Juli 2013 00:30)

    Hallo Andreas, Michael und Stefan,

    liegt da nicht ein Irrtum vor mit der von euch jetzt um eine Stunde auf 4,5 h verkürzten Zeitvorgabe für satte 37km mit jeder Menge Höhenmetern ? Bereits das vorher angegebene Zeitlimit von 5,5h von Koblenz nach Rengsdorf-Grillplatz ist für einen Durchschnittsläufer, zumindest meiner Altersklasse, schwierig zu erreichen. 6 Stunden wären m.E. realistischer und fair für diesen Streckenabschnitt. Insbesondere unter Berücksichtigung, dass Erst-Teilnehmer erfahrungsgemäß sich an das Beschilderungs-System gewöhnen müssen und sich gerade in der Anfangs-Phase verlaufen können. Oder ist der Kobolt jetzt als Elitelauf angedacht ? Die neue Zeitvorgabe von 4,5 Stunden ergibt eine Durchschnitts-Geschwindigkeit von 8,2 km/h !!!
    Bitte beachtet auch mein Ersuchen vom 07. April 2013 (Eintrag #27).

    Viele Grüße,
    Leopold

  • #24

    Leopold Pfoser (Sonntag, 07 April 2013 18:08)

    Habe am "kleinen Kobolt" zum zweiten Mal erfolgreich teilgenommen. Herzlichen Dank für die ausgezeichnete Organisation und Betreuung.
    Würde gerne dieses Jahr den "Kobolt" angehen. Eine Beeinträchtigung (zumindest für mich)ist jedoch die m.E. zu kurze Zeitvorgabe von 5,5 Stunden von Koblenz bis zur ersten Verpflegungsstelle in Rengsdorf. Ein guter Kompromiss wäre z.B. eine Zeitvorgabe von 6 h, zumal die mit 34km aufgelistete Streckenlänge zu kurz bemessen erscheint. Gemäß der offiziellen Karten des Wibolt beträgt die Streckenlänge 37km. Dies würde bei Eurer Zeitvorgabe von 5,5h eine minimale Durchschnitts-Geschwindigkeit von 6,7 km/h erfordern. Dies stellt m.E. eine zu große Abweichung von der minimal erforderlichen Durchschnitts-Geschwindigkeit von 4,8 km/h für die gesamte Kobolt-Strecke dar. Bitte Euch dies zu Überdenken.
    Viele Grüße,
    Leopold

  • #23

    Helmuth Weil (Sonntag, 17 Februar 2013 20:01)

    Jaaa, man kann sich wieder bewerben! Ladet mich ein, ladet mich ein......!Ich trainier auch vorher , ich verspreche es.....!
    Gruß Helmuth

  • #22

    Oliver Schell (Montag, 17 Dezember 2012 12:21)

    noch nie bin ich so weit, geschweige denn so lange unterwegs gewesen. die letzten 25km geb es nur 3 Gedanken:
    - die Füße tun sooo weh
    - aufhören lohnt nicht mehr
    - nie wieder!
    und jetzt muss ich noch 11 Monate warten, bis es wieder los geht :o)
    Ein ganz großes "Danke schön" an das Orga-Team und die VP-Jungs - es war perfekt!
    Oliver

  • #21

    Jordy Ariens (Dienstag, 04 Dezember 2012 22:42)

    noch ein kurz nachricht aus Holland. Der kleiner KoBolt hat mir viel Spaß gegeben. Die leute bei die VP's war Super und am ende Bier und Goulash zum fruhstuck!
    Laufen mit Helmut (die ganze lauf) und Sandra (von vp drop-off bag) war gut. Viel besser dan solo zu laufen.
    Die schonheit ein kleiner race ist fur mich nach/weil das rennen mit andere sportlern zu sprechen.

    Vielleicht bis nachstes jahr. (jetzt 7 UTMB punkte)
    Jordy

  • #20

    Robert Gralka (Donnerstag, 29 November 2012 20:40)

    Liebes Kobolt-Team,
    nachdem auch nun bei mir der Muskelkater verschwunden ist und die wunden Füße anfangen zu heilen, möchte ich euch dafür danken, dass ihr euch soviel Arbeit macht um uns bekloppten die Möglichkeit zu geben nachts umherzuirren. :-) Mein Garmin zeigte in der Auswertung dann auch 153,4 km an. Ich wollte anscheinend auch noch das sehen was ich letztes Jahr verpasst habe :-) Vielen lieben Dank und bis bald.
    Robert

  • #19

    Hendrik Fenz (Donnerstag, 29 November 2012 14:32)

    Hallo an das Team,

    danke für die sehr professionelle Ausrichtung und den Elan, auch in dunkler Kälte die Läufer/innen in Empfang zu nehmen und zu pampern. Es war toll! Und danke an Christof und Frank für die gemeinsame Nacht, ihr hattet echt Kondition.

    viele Grüße aus Freiburg

    Hendrik

  • #18

    Peter Allenstein (Mittwoch, 28 November 2012 15:00)

    Hey KoBoLT-Team,
    nachdem ich jetzt nicht mehr so rumeiere möchte ich danke sagen das ich dabei sein durfte, es war für mich schon ein echt -krasses- Abenteuer. 2011 der Kleine und jetzt der KoBoLT und wieder eine ganz tolle Orga, für mich hat alles gepasst. Danke auch an die Helfer an den VP's, für die aufmunternden Worte und die Zustimmung, das tat echt gut.
    Ein fettes danke auch an meinen Mitläufer Andreas, eh' Alter, ich weiß nicht ob ich es alleine gepackt hätte. Kameradschaft, auch das macht den KoBoLT aus. Freu' mich auf ein Wiedersehen mit euch und meinem Drop Bag, natürlich vergessen;-)

  • #17

    Andreas Richter (Dienstag, 27 November 2012 21:54)

    Der KoBoLT ist Euch erneut richtig gut gelungen. Sei es die Website, die Vorabinfos per E-Mail, der Bustransfer ...

    Mit der super Orga im Rücken konnte ich mich ganz aufs Laufen konzentrieren. Und immer wieder die mobilen Streckenhighlights, die VPs mit den Helfern, die es irgendwie schafften auch mitten in der Nacht gut drauf zu sein und sich engagiert um jeden Läufer zu kümmern. Mein Respekt (und Dank)!

    Übrigens finde ich auch die Streckenkontrolle per GPS-Sender gut.

  • #16

    Klaus Neufend (Dienstag, 27 November 2012 15:22)

    Nach mehreren Anläufen habe ich nun endlich das Ziel erreicht.Ich danke Andreas,Michael und Stefan,die mir immer wieder Mut zugesprochen haben und allen Helfer/innen an der Strecke und im Ziel. Ihr ward spitze...ich musste ja nur laufen...
    Für mich geht damit eine Trilogie mit glücklichem Ausgang zu Ende.Danke für die schönen Erfahrungen die ich mit euch allen teilen durfte.
    Gruß
    Klaus